© 2017 Küchen Harms - Harms Wohncenter GmbH - Bahnhofstraße 23 - 26419 Schortens

Der Trend: Arbeitsplatten aus Stein

25.11.2017

Ein ganz wesentlicher Faktor für die Optik einer Küche ist natürlich die Arbeitsplatte. Eine schier unendliche Auswahl an Farben, Mustern und Materialien stehen zur Verfügung. Wie soll man sich da entscheiden?

Ganz einfach, sagt unser Fachmann Egon Graw. Zwei Dinge müssen entschieden werden. Was gefällt mir persönlich am besten? Wie werde ich in meiner neuen Küche arbeiten? Danach richtet sich dann die Wahl bei der Arbeitsplatte.

Zum persönlichen Geschmack lässt sich nichts allgemein Gültiges sagen. Das ist klar. Anders ist das schon, wenn es um die Arbeitsbedingungen in einer neuen Küche geht. Natursteinplatten sind nicht nur individuell, sondern auch sehr widerstandsfähig. Hitze oder das Schneiden mit einem Messer macht ihnen in der Regel nichts aus. "Nur die Messer leiden", weiß der Fachmann.  

Wichtig ist es, Natursteinplatten regelmäßig zu imprägnieren. Das verhindert das Eindringen von Flüssigkeiten und bewahrt die Optik. 

Alternativ gibt es auch den sogenannten Quarz-Komposit-Stein. Für die Herstellung wird Quarz mit Harzen, Glas oder anderen Materialien gemischt. Der Vorteil liegt darin, dass diese Oberflächen nicht extra imprägniert werden müssen. Allerdings sind sie nicht so hitzebeständig wie Natursteinoberflächen.

In unserer Ausstellung zeigen wir eine sehr große Auswahl an Arbeitsplatten aus Stein. Lassen Sie sich jetzt inspirieren und von unseren Fachleuten beraten. 

 

 

 

Share on Facebook
Please reload

Aktuelle Beiträge
Please reload