© 2017 Küchen Harms - Harms Wohncenter GmbH - Bahnhofstraße 23 - 26419 Schortens

Schnelle Mayonaise ohne Ei.

04.07.2017

 

Mayonnaise gehört einfach zu vielen Gerichten mit dazu. Die Produkte in den Supermärkten enthalten neben Ei und Öl manchmal auch noch viele weitere Stoffe. Emulgatoren, Stabilisatoren oder auch Konservierungsmittel. Letztere machen auch Sinn, da ja Ei verarbeitet wurde.

Eine Alternative ist es, selbst eine Mayonnaise herzustellen. Ganz ohne Ei und in weniger als 5 Minuten. Wie das geht? Das lesen Sie hier.

 

 

Alles, was Sie für eine Grundmayonnaise benötigen:

  • geschmacksneutrales Öl (am besten Sonnenblumenöl, auf keinen Fall Olivenöl)

  • zimmerwarme Milch

  • Pürrierstab

Je nachdem, wie viel Sie von der Sauce benötigen, nehmen Sie immer die doppelte Menge Öl im Vergleich zur Milch. Also bei 200 ml Öl geben Sie 100 ml Milch dazu. Wichtig ist, dass die Milch nicht kalt aus dem Kühlschrank kommt. Ansonsten emulgieren die beiden Flüssigkeiten nicht miteinander.

Nehmen Sie jetzt ihren Pürrierstab und mixen die beiden Flüssigkeiten durch. Schon nach kurzer Zeit entsteht eine emulgierte Masse. Fertig. Schon haben sie ihre Basismayonnaise. 

Nun können sie mit dem Würzen beginnen. 

Einige Variationen:

Allioli - die beliebte spanische Knoblauchcreme.
Geben Sie vor dem Mixen einfach drei bis vier Konblauchzehen und etwas Salz hinzu. Mixen - und schon ist die hausgemachte Allioli servierbereit.

Honig-Senf-Sauce
Bei einer Basis von 200ml Öl und 100 ml Milch geben Sie einfach zwei Esslöffel Senf und einen Esslöffel Honig hinzu. Schmecken Sie nach belieben mit Salz, Pfeffer und Dill ab.

Salatdressing
Die Basismayonnaise eignet sich auch hervorragend, um Salatdressings schnell herzustellen. Nach dem Mixen ist die Mayonnaise idealerweise emulgiert und leicht fest. Wenn sie jetzt ein Dressing für einen Salat herstellen möchten, verdünnen sie die Basis einfach wieder. Beispielsweise können Sie einen milden Apfelessig hinzugeben und etwas Zucker als Gegenspieler. Würzen sie nach Belieben mitSalz, Pfeffer, Kräutern. Und schon können sie ein selbstgemachtes, cremiges Dressing servieren.

Gutes Gelingen.

 

 

Share on Facebook
Please reload

Aktuelle Beiträge
Please reload